Monatsspruch Januar

1Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du und dein Sohn und deine Tochter und dein Sklave und deine Sklavin und dein Rind und dein Esel und dein ganzes Vieh und dein Fremder in deinen Toren.

5.Mose 5,1

Liebe Leserin, lieber Leser,

endlich mal das Neue Jahr nicht mit Getöse und guten Vorsätzen sondern mit Ausruhen beginnen! Einfach nur den Zwischenraum zwischen Altem und Neuem wahr nehmen, denn den gibt es, obwohl die Zeit Sekunde um Sekunde weiter geht. Gott gab uns dem Auftrag, unsere Erde zu bewahren und zu pflegen, dafür müssen wir arbeiten. Doch Gott gab uns auch den Auftrag in regelmäßigen Abständen, möglichst einmal die Woche, zu ruhen. Alle sollen es: sogar die, die unsere Kultur nicht teilen, sogar die Tiere! Das ist Gottes Geschenk gegen (Selbst-)Ausbeutung und Tierquälerei. Wenn wir es verlieren, dann drohen Krankheiten und Burnout. Nur die Ruhe in allem Stress, Gott sorgt für das Wichtige!

Eure/Ihre Pastorin Regina Waack

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s