Monatsspruch September

Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er

die Ewigkeit in ihr Herz gelegt; nur dass der Mensch nicht

ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende.

Pred 3,11

Liebe Leserin, lieber Leser,

bild septDiese Ruine fanden wir an einer alten Handelsstraße, die heute nur noch ein Wirtschaftsweg ist. Irgendwie schön, wie diese Erinnerung an alte Größe aus dem ewigen Zugriff der Natur freigelegt wurde! Nach diesem heißen Sommer fürchten sich viele Landwirte vor dem Ruin. Auch unsere Gemeinde fürchtet oft, dass nur Erinnerungen von ihr bleiben könnten. Wir alle wissen nicht, was von der Ernte unseres Lebens bleibt. Aber Gott weiß es. Gott kann etwas Schönes aus dem machen, was von uns bleibt, wenn wir selbst längst nur Erinnerungen sind. Darum bin ich froh über alles, was ich diesen Sommer und in meinem Leben erfahren habe, und vertraue es Gott an.

Eine gelassene und gesegnete (Lebens-)Ernte wünscht Eure/Ihre Pastorin

Regina Waack

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s